Erschöpfung

Phasen der Erschöpfung kennt jeder: Man ist müde, antriebslos und fühlt sich kraftlos. Vielleicht, weil es im Beruf oder in der Familie gerade sehr anstrengend ist oder weil man sich sportlich ein wenig übernommen hat. Doch wenn die Erschöpfung zum Dauerzustand wird, sollten Sie den Ursachen auf den Grund gehen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. In den meisten Fällen lässt sich mit einigen Veränderungen schon viel erreichen.

  • Erschöpfung: Ursachen & Symptome

    Erschöpfung:
    Ursachen & Symptome

    Stress und Schlafmangel zählen sicherlich zu den häufigsten Ursachen für Erschöpfung. Erfahren Sie hier, welche Faktoren eine Rolle spielen und wie Sie mögliche Anzeichen für Erschöpfung erkennen.

    mehr erfahren
  • Erschöpfung: Risikogruppen

    Erschöpfung:
    Risikogruppen

    Menschen, die im Dauerstress sind, sind besonders häufig müde und erschöpft. Erfahren Sie hier mehr über diese und weitere Risikogruppen für Erschöpfung.

    mehr erfahren
  • Vitalstoffmangel & Erschöpfung

    Vitalstoffmangel &
    Erschöpfung

    Auch ein Mangel an bestimmten Vitalstoffen kann zu Erschöpfung führen. Wer zum Beispiel nicht gut mit Eisen versorgt ist, fühlt sich häufig müde. Aber auch ein Vitaminmangel kann mit entsprechenden Symptomen einhergehen. Lesen Sie hier mehr dazu.

    mehr erfahren
  • Was tun bei Erschöpfung?

    Was tun bei
    Erschöpfung?

    Das eine Patentrezept, um die Erschöpfung zu überwinden, gibt es nicht. Aber oft können schon kleine Veränderungen der Lebensgewohnheiten wieder mehr Energie bringen. Der erste Schritt: Finden Sie Ihre ganz persönlichen Krafträuber.

    mehr erfahren
  • Mittel gegen Erschöpfung

    Mittel gegen
    Erschöpfung

    In der Apotheke stehen verschiedene Mittel zur Verfügung, die bei Erschöpfungssymptomen infrage kommen. Welches Präparat im Einzelfall geeignet ist, hängt von den individuellen Auslösern der Beschwerden ab. Erfahren Sie hier mehr darüber.

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.